Samstag, 17. Dezember 2016

11 Monate - Pure Freude

Heute auf den Tag genau vor 11 Monaten ist unser Babybub Johann zur Welt gekommen. Am spätem Vormittag erblickte er um 11:24 Uhr das Licht der Welt. Eine schnelle und unkomplizierte Geburt. Mit ganz viel Käseschmiere war er von Kopf bis Fuß überzogen und schmiegte sich direkt an mich. 

Der Schmuser ist er auch heute noch. Wie ich ja schon mehrfach erwähnte sind bei uns im Hause die größten Schmuser unsere Jungs. Ist das bei Euch auch so?

Mittlerweile ist unser kleiner Johann schon gar nicht mehr so klein. Er weiß sich zu behaupten und strahlt eigentlich den ganzen Tag über. 


Ich kann es eigentlich noch gar nicht richtig glauben, dass er im nächsten Monat bereits seinen ersten Geburtstag feiern soll. Aber wenn ich ihn dann jetzt so auf dem Foto sehe, muss ich gestehen, sollte ich mir langsam mal einen neuen Namen einfallen lassen. Denn Babybub trifft es nicht mehr ganz ;-).


Du Sonnenschein
  • schläfst immer noch nicht ganz durch. Im Durchschnitt wirst Du einmal in der Nacht wach und bekommst ein wenig Kuscheleinheiten und Milch,
  • hast mittlerweile 10 kleine spitze Zähnchen im Mund,
  • isst fast alles bei uns am Tisch mit. Am liebsten aber wohl Kartoffelpüree. Davon bekommst Du einfach nicht genug,
  • läufst an unseren Händen quer durchs Haus, aber nur an beiden Händen,
  • bist äußerst vorsichtig, 
  • hangelst Dich am Sofa entlang, am Couchtisch weiter bis zum Spielteppich,
  • hast das Krabbeln perfektioniert,
  • versteckst Dich am liebsten in der Räuberhöhle Deines großen Bruders und lachst dann lauthals, wenn wir Dich finden,
  • bohrst liebend gerne Deine kleinen spitzen Zähnchen in unsere Schulter,
  • gehst mit Deinen Geschwistern zusammen in der großen Wanne plantschen, das machst Du mittlerweile richtig gerne und beschwerst Dich lauthals, wenn es wieder raus geht,
  • den Kinderwagen hast Du übersprungen - derzeit sitzt Du ab und an mal im Buggy,
  • die Kraxe haben wir mit Dir bereits ausprobiert und es hat Dir gefallen - dem Wanderurlaub im nächsten Jahr steht also nichts mehr im Wege,
  • der Abschied Deiner Geschwister morgens, wenn sie in den Kindergarten und zur Schule gehen, fällt Dir richtig schwer
  • hörst richtig gerne Musik - Popowippen geht immer bei Dir,
  • bekommst das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht, sobald Du Oma und Opa siehst,
  • kannst immer noch nicht Mama sagen, Papa schon,
  • bist aber immer noch am liebsten auf Mamas Arm,
  • hast bereits Deine eigenen kleinen Schühchen,

Danke, dass es Dich gibt.
Deine Mama

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen