Dienstag, 21. Januar 2014

Hesse

Kennt Ihr schon Hermann Hesse? Falls nicht müsst Ihr seine Werke kennenlernen. Schon seit der Schulzeit bin ich Hesse-Fan und verliebe mich immer wieder neu in seine Gedichte, Erzählungen und Briefe.


Darum stelle ich Euch heute einmal  ein wunderschönes Gedicht vor, das für mich persönlich eine ganz besondere Bedeutung hat. Aus diesem Gedicht stammt der Trauspruch von Mann und mir.

Liebe
Wieder will mein froher Mund begegnen
Deinen Lippen, die mich küssend segnen,
Deine lieben Finger will ich halten
Und in meine Finger spielend falten,
Meinen Blick an deinem dürstend füllen,
Tief mein Haupt in deine Haare hüllen,
Will mit immerwachen jungen Gliedern
Deiner Glieder Regung treu erwidern
Und aus immer neuen Liebesfeuern
Deine Schönheit tausendmal erneuern,
Bis wir ganz gestillt und dankbar beide
Selig wohnen über allem Leide,
Bis wir Tag und Nacht und Heut und Gestern
Wunschlos grüßen als geliebte Schwestern,
Bis wir über allem Tun und Handeln
Als Verklärte ganz im Frieden wandeln. 
  
Außerdem ganz interessant finde ich die neuen Interpretationen aktueller Künstler auf der CD "Hesse-Projekt". Es sprechen z.B. Ben Becker, Xavier Naidoo, Annett Louisan und viele andere Künstler einige seiner Gedichte mit der ganz eigenen Note nach. Sehr schön zum Entspannen. 
Hier könnt Ihr einmal reinhören (GÄNSEHAUT PUR):

Und für alle unter Euch, die mehr wollen, bekommt ihr z.B. bei Amazon (klick hier) die CD.

Liebste Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen