Montag, 25. November 2013

Ein weiteres Licht im Advent

Nach und nach kommen bei uns im Haus die kleinen adventlichen Details zum Vorschein und insbesondere Kerzen und schönes Licht gehören bei uns einfach dazu.
Passend zu dem Thema haben wir heute bereits ganz leicht ein tolles adventliches Windlicht selbst gestaltet. Das Tottili ist zuhause, da leider hals-krank. Auch wenn sie mir noch nicht die ganz große Hilfe beim Basteln sein kann, hat sie nebenbei meine ganzen Tonpapierschnipsel aufgehoben und ganz stolz zu mir gebracht.


Was Ihr braucht:

Tonpappe in Eurer Wunschfarbe (rechteckig)
Klebe
Transparentpapier in Eurer Wunschfarbe
Ausstanztacker (kein Muss)
und ein spitzes Bastelmesser
Zunächst habe ich mir also zwei rechteckige rote Tonpappen genommen, sie in der Mitte gefaltet und an einer Seite jeweils eine Klebekante übergelassen, damit sich die Ränder auch leicht zusammenkleben lassen.
Dann könnt Ihr ganz wie Ihr mögt ein Motiv auswählen und das Motiv auf allen vier Seiten aufzeichnen. Auch wenn ich (leider) keine Zeichenkönigin bin, habe ich den Tannenbaum freihand auf die Tonpappe gezeichnet. Falls Ihr eine Schablonbe habt, noch besser. Dann sehen die vier Seiten auch wirklich gleich aus ;-).

Danach könnt Ihr, wenn Ihr mögt, mit einem Ausstanz-Tacker den oberen Rand mit einem schönen Motiv "betackern". Als nächstes kommt das Bastelmesser zum Einsatz und Ihr schneidet vorsichtig Eurer Motiv aus der Pappe heraus.


Die Hälfte habt Ihr jetzt schon geschafft und das geht doch wirklich schnell, oder ;-)?
Dreht Eure Pappen nun um und klebt vorsichtig das Transparentpapier vor Eure Motive, sodass der Kerzenschein des Teelichts wunderbar durchleuchten kann.


Weiter geht´s und es wird klebrig. Klebt Eure Klebekanten aneinander und freut Euch (nach dem Trocknen) über ein wunderbares neues adventliches Windlicht.

Einen zauberhaften Wochenstart wünscht Euch,
Eure Alexandra 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen