Mittwoch, 13. November 2013

Die Nähgruppe

Unglaublich, vor noch nicht einmal 10 Jahren hätte ich über Mädchen (so nenne ich uns jetzt einfach nochmal, weil sich "Frau" schon so alt anhört) geschmunzelt, die ihre eigenen Sachen nähen. Oder noch schlimmer, Anziehsachen für ihre Familie.  
Die Ärmsten, müssen jetzt auch noch die Nähsachen von ihrer Mama auftragen.
Tja, so schnell kann´s gehen. Nun gehöre ich selbst zu solchen Mamas. Und wisst Ihr was? Ist gar nicht so schlimm. Im Gegenteil. Für Andere ist es wahrscheinlich die leichteste Übung, für mich aber schon ein Erfolg.


Gestern habe ich in der ersten Nähstunde bei der lieben Jenny nebenan meinen (also Max Powers) ersten Loop genäht. Den Stoff hat er sich selbst ausgesucht am Samstag und heute Morgen war er so happy, dass sein Loop fertig geworden ist. Ich wollte erst einmal nichts versprechen, wer weiß wie es so klappt mit dem Nähen. Um ehrlich zu sein, so ganz glatt verlief die erste Nähstunde natürlich nicht. Ein paar Mal musste ich den Faden wieder aufzippeln. Aber das Ergebnis ist denke ich ok.

Vielmehr möchte ich heute auch gar nicht erzählen und ein Nähblog soll es ja auch nicht sein.
Daher bin ich jetzt still und gehe arbeiten ;-).
Eure Alexandra

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    danke für den lieben Kommentar :) Schön zu wissen, dass sich immer mehr Leute auch bewusst damit auseinandersetzen, was in diversen Kosmetika so enthalten ist :) Die von alverde habe ich noch nicht ausprobiert, ich hatte die aber auch schon gesehen. Mein Mann hatte das Spray von Alverde probiert, findet aber die Deocreme von Wolkenseifen um einiges besser...aber letztendlich ist das ja auch alles geschmackssache :)
    LG Farina

    AntwortenLöschen